Saisonabschluss mit Zeltlager der Fußballjugend

Letzter Schultag, den Ranzen zu Hause in die Ecke geworfen und endlich Sommerferien. Genau diesen Anlass nahmen die Jugendleitungen der Vereine des SV Freudenberg und des SSV Paulsdorf zum Anlass um einen Saisonabschluss zu planen. Es sollte etwas Besonderes werden, was den Kindern der SG in Erinnerung bleibt und einen perfekten Start in die Sommerferien darstellt. Mit der Unterstützung des KJR Amberg-Sulzbacher Land wurde es ein Fest am Paulsdorfer Sportpark. Um 15 Uhr war Beginn. Nach einer kurzen Begrüßung durch den zweiten Vorsitzenden des SSV und der Gratulation an die D-Jugend zur Meisterschaft starteten die Kinder und Jugendlichen, im Alter von 5 bis 15 Jahren, mit einem Mixed Turnier. Alle Altersklassen wurden gemischt. So war das Eis zwischen den gut 50 Teilnehmenden Kindern schnell gebrochen. In den Spielpausen wurden fleißig die Zelte aufgebaut. Die Feier sollte ja noch etwas dauern. Im Anschluss an ihr Turnier konnten die Kinder mit den „Großen“ Hand in Hand zum ersten Heimspiel der Kreisklassenspielgemeinschaft einlaufen. Die Augen strahlten. Ehe es an das große Lagerfeuer zum Stockbrot backen und frischen Folienkartoffeln ging, gab es noch Abendessen. Frische Hähnchen aus dem Hähnchenwagen – Lecker. Den gesamten Abend wurde gelacht und bis spät in die Nacht unter Flutlicht gebolzt. So wie man es kaum mehr sieht. Es war eine Freude und auch die Eltern blieben lange sitzen. Als Abschluss stand am Samstag noch ein gemeinsames Frühstück an, ehe man sich in den Ferien verabschiedete. Hier wird es sicher eine Wiederholung geben.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Kreisjugendring Amberg-Sulzbacher Land

Jahreshauptversammlung 2022 – Eine Ära geht zu Ende, Spartenleiter Schlosser verkündet seinen Rücktritt

Bereits am Freitag, 29.04. hielt der SSV Paulsdorf im Landgasthof Aschenbrenner seine Jahreshauptversammlung ab. Auf Grund einer kurzfristigen Abwesenheit des ersten Vorsitzenden begrüßte Tobias Becht die Anwesenden und leitete durch den Abend.

SSV verliert trotz guter erster Halbzeit am Ende deutlich

SSV Paulsdorf – DJK Utzenhofen 0:6 (0:1)

Tore: 0:1 Vanous (24.), 0:2 Ehrnsperger (50.), 0:3 Ruda (55.), 0:4 Lang (58.), 0:5 El Mankouchi (74.), 0:6 El Mankouchi (87.) – SR: Ralf Waworka – Zuschauer: 60

Aus einer stabilen Abwehr heraus wollten die stark Ersatzgeschwächten Paulsdorfer den Favoriten aus Utzenhofen das Spiel erschweren. Trotz der zweier Pfostentreffer der Gäste zu Beginn (5. & 6.) hielt die Abwehr der Paulsdorfer in der ersten Halbzeit stand. Ausnahme die 24. Spielminute, als Preitschaft einen direkten Freistoß nach vorne prallen ließ und Vanous aus kurzer Distanz abstauben konnte. Auch in der Folge hielt die Niering-Elf dem Druck stand und ging mit diesem knappen Ergebnis in die Pause. Mit drei Treffern in 15 Minuten nach Wiederanpfiff war es dann allerdings vorbei mit der Ordnung und Ruhe in den Reihen der Niering-Elf. Was in der ersten Halbzeit noch funktionierte ging nun schief. So fielen diese drei Treffer alle durch Standardsituationen. In der Folge führten weitere Unachtsamkeiten zu zwei weiteren Treffer und somit zum deutlichen Endstand von 0:6.

Weihnachtsgruß des Vorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder, Anhänger und Gönner

Wieder geht ein Jahr zu Ende und hat uns alle auf Trab gehalten.

Vieles, was wir uns vom Verein aus vorgenommen hatten, konnte leider Ende letzten Jahres und auch zu Beginn diesen Jahres nicht durchgeführt werden. Sei es die Christbaumversteigerung oder auch der Preisschafkopf.

Hoffnungsvoll gingen wir auch dieses Jahr wieder an diese Aufgaben heran, aber das Glück ist uns wieder nicht hold und so müssen erst einmal die Weihnachtsfeier und auch die Christbaumversteigerung aufgrund der derzeitigen Situation ausfallen.

So hoffen wir auf das nächste Jahr, dass alles wieder geregelt durchgeführt werden kann.

Ich, bzw. wir, die Vorstandschaft wünschen euch und euren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Für alle Mannschaften, ob Tennis oder Fußball einen erfolgreichen Start, wenn´s wieder losgeht.

Am Wichtigsten aber, bleibt gesund, dass wir uns im Jahr 2022 wieder in geselliger Runde am Fußballplatz, beim Tennis oder bei der Damengymnastik sehen können.

Euer Hans-Jürgen

SSV verliert nach gutem Beginn deutlich

SSV Paulsdorf – SG SF UrsulapoppenrichtI / DJK Gebenbach II 1:4 (1:3)

Tore: 1:0 (9.) Grau; 1:1 (20.) Isci; 1:2 (23.) Bloch; 1:3 (38.) Lindner; 1:4 (55.) Isci – SR: Jonas Koch – Zuschauer: 60

Aus einer stabilen Abwehr heraus wollte der SSV Paulsdorf von Beginn an das Geschehen kontrollieren. Zu Beginn gelang dies und bereits nach neun Minuten nutzen die Hausherren ihre zweite Chance zur Führung. Grau staubte einen nach vorne geklärten Ball ab. Auch in der Folge hielt die Niehring-Elf den Druck hoch und störte die Gäste früh und eroberte das eine ums andere Mal den Ball bereits im Mittelfeld. Dies änderte sich allerdings schlagartig mit dem Ausgleich durch die Gäste nach einem umstrittenen direkt verwandelten Freistoß aus knapp 17 Metern. Sofort war eine Verunsicherung in der Paulsdorfer Mannschaft zu spüren. Nach einem weiteren Treffer der Gäste binnen 3 Minuten war die Ruhe im Spiel der Hausherren endgültig verloren gegangen. Auch nach dem Seitenwechsel gelang es den Männern um Kapitän Wittwann nicht mehr ins Spielgeschehen entscheidend einzugreifen.

SSV Paulsdorf startet mit neuer Vorstandschaft in eine neue Zeit

Am Samstag, 16.10. hielt der SSV Paulsdorf im Landgasthof Aschenbrenner seine Jahreshauptversammlung ab. Nicht nur durch den Tod des letzten Vorsitzenden Hans Demleitner, sondern turnusgemäß standen Neuwahlen auf dem Programm.

Eröffnet wurde die Versammlung durch den zweiten Vorsitzenden Sven Ertel, der die anwesenden begrüßte und durch den Abend leitete. Nach den Berichten des Vorsitzenden, der Spartenleitungen, sowie des Kassiers wurde die Vorstandschaft entlastet. Inhalte waren unter anderem der Bau einer Beregnungsanlage für drei Tennisplätze, die Umrüstung der Flutlichtanlage am Trainingsgelände der Fußballsparte auf LED, sowie die Schaffung einer SG im Jugendbereich mit dem SV Freudenberg. Im Anschluss wurde der Tagesordnungspunkt „Projekt Zukunft“ präsentiert, ehe der erste Bürgermeister der Gemeinde, Alwin Märkl ein Grußwort an die Anwesenden richtete. Ziel für die Zukunft ist die Prüfung einer Machbarkeit zum Bau eines Kunstrasenplatzes. Bei der anschließenden Wahl wurde Hans-Jürgen Hammer zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt, Tobias Becht und Sven Ertel seine Stellvertreter. Kassiere sind weiterhin Hans Bamler, sowie Michael Grosser. Als Schriftführer wurden Matthias Deierl und Dominik Heldmann gewählt. Als erste Amtshandlung ernannte Hans-Jürgen Hammer das langjährige Vorstandsmitglied Georg Deierl zum Ehrenvorsitzenden und dankte ihm für seine geleisteten Dienste der letzten Jahrzehnte. In der Folge wurden Ehrungen abgehalten. Geplant im Rahmen der ausgefallenen 50-Jahr Feier wurden die Gründungsmitglieder nun mit einem Jahr Verspätung geehrt. Dabei konnte fast allen Gründungsmitgliedern eine Ehrenurkunde übergeben werden. Es folgten weitere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich Hans-Jürgen Hammer bei den Anwesenden und schloss den formellen Teil.

In geselliger Runde ließen die Mitglieder den Abend ausklingen.

SSV Paulsdorf findet gegen SV Schmidmühlen nie richtig in die Partie

SSV Pausldorf – SV Schmidmühlen 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 (9.) Härtl; 0:2 (29.) Hofmann– SR: Andreas Basler – Zuschauer: 70

(tbe)SSV Paulsdorf findet nie richtig in die Partie

Aus einer stabilen Abwehr wollte der SSV Paulsdorf das Spiel mitgestalten. Leider fand man aber nie richtig in die Partie und musste eine weitere Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Schmidmühlen machten das Spiel, der SSV Paulsdorf verteidigte. Das 0:1, ein abgefälschter Ball, war jedoch nicht zu verteidigen. Und so gerieten die Hausherren schon früh in Rückstand. Im Umschaltspiel nach vorne agierten die Paulsdorfer zu hektisch und verloren das ein ums andere Mal die Bälle viel zu schnell. So kam es nur zu wenige Entlastung und in der Folge zum zweiten Gegentreffer. Nach der Halbezeitansprache von Niehring, der in Abwesenheit von Plößl die Elf coachte, verbesserten sich die Ballbesitzphasen. Allerdings konnte keine der beiden Mannschaften mehr wirklich Gefahr auf das gegnerische Gehäuse ausüben.

Trotz Überlegenheit in der 1. Halbzeit am Ende als Verlierer vom Platz

SSV Paulsdorf – ASV Haselmühl 1:2 (1:1)Tore: 1:0 (3.) Sebastian Grau, 1:1 (45.)  Daniel Ibler, 1:2 (80.) Stefan Nörl.

Schiedsrichter: Christoph Horn, Ebermannsdorf.

Zuschauer: 100.  

Obwohl die Heimelf erneut stark ersatzgeschwächt antreten musste, verkaufte man sich im Derby gegen den Nachbarn aus Haselmühl teuer und stand trotzdem am Schluß mit leeren Händen da. Dabei versäumte man es nach der schnellen Führung durch Sebastian Grau den Vorsprung entscheidend auszubauen. Zwei 100 % ige Chancen wurden bis zur 20 Minute liegen gelassen. Das spornte die Gäste an und sie kamen noch vor dem Pausenpfiff durch Ibler zum Ausgleich. Auch die starke Leistung von Keeper Simon Preitschaft, der vornehmlich nach dem Wechsel mehrere Male beherzt eingreifen musste, brachte nicht die notwendigen Punkte. Stefan Nörl sorgte nach einer langen Flanke schließlich für den Sieg der Gäste. 

SSV Paulsdorf hinten stabil – vorne effektiv – erster Sieg der Saison

SSV Pausldorf – TSV Königstein 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 (5.) Schlosser; 2:0 (17.) Dietrich; 3:0 (44.) Schlosser; 3:1 (77.) Ertl – SR: Moritz Fischer – Zuschauer: 110

Aus einer stabilen Abwehr heraus kontrollierte der SSV Paulsdorf von Beginn an das Geschehen. Bereits nach fünf Minuten nutzen die Hausherren ihre zweite Chance zur Führung. Schlosser staubte einen nach vorne geklärten Ball ab. Auch in der Folge hielt die Pößl-Elf den Druck hoch und störte die Gäste früh und eroberte das eine ums andere Mal den Ball bereits im Mittelfeld. Schnell zu Ende geführte Angriffe sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Gästetor und führten auch zum zweiten Treffer der Hausherren. Noch vor der Pause erhöhte Schlosser mit seinem zweiten Treffer auf 3:0, der den Gästen sogar noch schmeichelte. Nach dem Seitenwechsel versuchte der TSV Königstein mehr Kontrolle am Spiel zu erlangen. Selten gelang es jedoch vor das Gehäuse des SSV zu gelangen. Hagerer war durch Geiger komplett aus dem Siel genommen und konnte keine Gefahr verbreiten. Der SSV dagegen lies in der zweiten Halbzeit mehrere Gelegenheiten zu einer höheren Führung aus. Nach einem Konter mussten sie dann doch ein Gegentor hinnehmen. Doch auch dieser Treffer brachte den Hausherren nicht mehr aus dem Rhythmus. So konnte der SSV Paulsdorf verdient den ersten Saisonsieg erzielen.

SSV Paulsdorf unterliegt dem SV Auerbach deutlich

SSV Pausldorf – SV 08 Auerbach 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 (34.) Hausner; 0:2 (37.) Trenz, 0:3 (56.) Keil – SR: Robert Frank – Zuschauer: 80

SSV Paulsdorf unterliegt dem SV Auerbach deutlich

Zwar konnten die Hausherren um Kapitän Wittmann die erste Torchance (6.) verbuchen, in der Folge übernahmen allerdings die Gäste aus Auerbach immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die Paulsdorfer Abwehr jedoch hielt dem Druck stand und ließ es kaum Chancen zu. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Koch (24.) war die Grundordnung erst einmal verloren gegangen. Diese Phase nutzten die Gäste und gingen mit einem Doppelschlag in Führung. Auch nach der Pause machte der SV Auerbach das Spiel. Die Plößl-Elf schaffte es immer wieder sich dem Druck zu entziehen, dann fehlte es im letzten Drittel aber an Präzision. So konnten kaum eigene Torchancen erarbeitet werden. Mit dem dritten Treffer der Gäste war das Spiel entschieden.